Jump to content

Odysseus

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    4
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral
  1. Die drei Frontkameras sind toll. Die Lichtstärke finde ich erstaunlich. Selbst im Normalmodus sehe ich auf dem Foto viel mehr als in Wirklichkeit, um vom Nachtmodus ganz zu schweigen. Auch gute manuelle Möglichkeiten, da heißt es etwas herumexperimentieren. Landschaften: manuell mit Superweitwinkel und Weitwinkel. Rose: manuell mit Makro und Nachbearbeitung. Waschmaschine mit Nachtmodus, völlig dunkler Raum. Muschel (ca. 3*4 mm): Makro mit Automatik, Nachbearbeitung.
  2. Erst einmal vielen Dank für die Tipps! Habe das S20 mittlerweile einige Tage in meinem Besitz, gefällt mir gut, nicht nur zum Fotografieren. Erstaunlich lichtstark. Ich habe mir dazu ein Shoulderpod (ähnlich dem Monopod) gekauft, das ist gerade gekommen. Habe erst ein wenig damit herumprobiert, noch keine "Felderfahrung". Erster Eindruck ist positiv. Angenehm: der Holzgriff und vor allem die Trageschlaufe. Wermutstropfen, aber das war mir bewusst: der Wechsel vom Handycase, das ich im Alltag benutze, auf eine Hülle, die samt Handy vom Shoulderpod gehalten wird. Andererseits, wen
  3. Als total unerfahrener Handyfotograf (bisher fast nur Kamera) habe ich eine echte "Basic"-Frage: wie löst ihr das Problem der Unhandlichkeit des Smartphones? Bei der Kamera habe ich eine Tasche und auch die Kamera selbst hat einen Tragegurt, mit dem ich mir das Gerät sicher umhängen kann, auch z.B. schräg über die Schulter beim Wandern. Ich habe Knöpfe und das Ding liegt gut in der Hand. Beim Smartphone habe ich dieses dünne Teil, das ich mit wenigen Fingern halten muss, während ich den Auslöser bediene. Wie vermeide ich, dass es mir hinunterfällt? Gibt es gute "Handyketten"-Lösungen
  4. Hallo und guten Tag! Habe bisher immer nur mit meiner "Bridgekamera" Nikon P910 fotografiert. Die Möglichkeiten der Smartphones faszinieren mich aber und ich beabsichtige, in Kürze ein Samsung Galaxy S20 anzuschaffen. Damit möchte ich im Allgemeinen auskommen und nur für besondere Fälle die doch etwas sperrige Kamera mitnehmen. Ich würde mich fotografisch zwischen "Knipser" und "ambitioniertem Hobbyfotograf" einordnen. Freut mich, hier mitmachen zu dürfen!
×
×
  • Neu erstellen...