Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 11 Minuten schrieb applejuice:

Das habe ich nie gefordert oder erwartet. Ich verstehe nur nicht warum man unbefriedigende Makros mit dem Handy machen muss, wenn man - wie Du - auch über geeignetere Aufnahmegeräte verfügt. Die Faszination der Makrofotografie liegt doch im Sichtbarmachen von Details. Finde ich zumindest.

Ich würde aber gerne mal wissen, ob ein Spitzenhandy mit den selben Vorsatzlinsen bessere Ergebnisse liefert.

Makrolinsen stecke ich nebenbei in die Hosentasche, wiegt nichts und macht einfach Spass - etwas was bei der Fotografie für mich nicht zu unterschätzen ist, egal ob mit Kamera oder Handy.

Und so schlecht finde ich die Ergebnisse dafür nicht, die Details wie die Blütenstempel in dem Bild siehst du sonst nicht. 

Diesen Monat bekomme ich ein "Spitzenhandy", mal sehen wieviel das bringt. Bei einem ersten Test habe ich keine "Welten" dazwischen gesehen, insofern werden auch diese nicht die Details bieten können die du möchtest. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht kommt mir das nur so vor aber irgendwie habe ich das Gefühl das hier zu viel mit richtigen Kameras verglichen wird.

Wir fotografieren mit Smartphones und da gibt es, wie überall auch, Modelle zwischen 100 und 1200 Euro. Das gleiche gilt auch bei Zubehör wie Makrolinsen usw. D.h. die Qualität unterscheidet sich.

Bin auf Bilder gespannt mit der gleichen Linse und seinem neuen Handy. 😉 Kannst auch das gleiche Motiv nehmen zum besseren Vergleich.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe mal eine Uhrmacherlupe der 3-Euro-Klasse aus Plastik vor mein iPhone Xs gehalten und damit irgendeine Blume in unserem Wohnzimmer fotografiert. Das Centstück macht klar, dass die wirklich klein ist. Schlechter als die teuren Zusatzlinsen ist die Lupe auch nicht...

blume 2.jpg

blume 1.jpg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb Hamschda:

Vielleicht kommt mir das nur so vor aber irgendwie habe ich das Gefühl das hier zu viel mit richtigen Kameras verglichen wird.

Wir fotografieren mit Smartphones und da gibt es, wie überall auch, Modelle zwischen 100 und 1200 Euro. Das gleiche gilt auch bei Zubehör wie Makrolinsen usw. D.h. die Qualität unterscheidet sich.

Jep, so sieht's aus 👍

vor 31 Minuten schrieb Hamschda:

Bin auf Bilder gespannt mit der gleichen Linse und seinem neuen Handy. 😉 Kannst auch das gleiche Motiv nehmen zum besseren Vergleich.

 

Kannst dir sicher sein, das Vergleichsaufnahmen gemacht werden 😉

vor 5 Minuten schrieb applejuice:

Also ich habe mal eine Uhrmacherlupe der 3-Euro-Klasse aus Plastik vor mein iPhone Xs gehalten und damit irgendeine Blume in unserem Wohnzimmer fotografiert. Das Centstück macht klar, dass die wirklich klein ist. Schlechter als die teuren Zusatzlinsen ist die Lupe auch nicht...

... naja, die Linse kostet ca. 5€, das finde ich gerade so noch akzeptabel 😅

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb applejuice:

Aber die Lupe kann wenigstens einigermaßen scharfe Bilder machen 😀 Okay, für weitere Makro-Eskapaden fehlt mit der Ehrgeiz

Hui, jetzt habe ich das Bild von mir mal auf dem Desktop-Bildschirm betrachtet 🤔 O.K. da ist mehr drin - auch mit der Linse 🤣

Ich schätze mal, dass hier die hohen ISO dran Schuld sind ... sei's drum - in Wirklichkeit wollte ich hier nur mehr Leben in die

Bude reinbringen ... was mir ja super gelungen ist 😬

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Benutzt du die x25 Distaniert Linse? Mit der finde ich es mit bewegten Tiere in der tat sehr schwierig. Mit der x10 PIXART Linse geht es ganz gut, etwas mehr Abstand als minimal möglich (später halt den gewünschten Ausschnitt croppen), Tiefenschärfe ist dann auch größer was wiederum gut für den Fokus ist. Fällt dann nicht so auf wenn der mal nicht 100% sitzt. Ein paar Versuche braucht man aber trotzdem 🙂

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb - Geo -:

Benutzt du die x25 Distaniert Linse? Mit der finde ich es mit bewegten Tiere in der tat sehr schwierig. Mit der x10 PIXART Linse geht es ganz gut, etwas mehr Abstand als minimal möglich (später halt den gewünschten Ausschnitt croppen), Tiefenschärfe ist dann auch größer was wiederum gut für den Fokus ist. Fällt dann nicht so auf wenn der mal nicht 100% sitzt. Ein paar Versuche braucht man aber trotzdem 🙂

Ja, ich habe die 20x Linse von Distianert. Damit MUSS man schon sehr nahe ran, sonst wird das Bild gar nicht scharf.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Franklin68:

Ja, ich habe die 20x Linse von Distianert. Damit MUSS man schon sehr nahe ran, sonst wird das Bild gar nicht scharf.

Deswegen habe ich mir die x10 Linse geholt 😉 Kannst ja mal mit der probieren, die bekommt man recht günstig. 

Und Danke an dieser Stelle, ohne dich und deine eingestellten Bilder hätte ich die Makrolinsen nicht ausprobiert 👍

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 59 Minuten schrieb Hamschda:

Gecroppt - Das habe ich schon öfters gelesen. Was ist das und wofür ist das gut?

Englischer Ausdruck dafür, dass nur ein Ausschnitt aus dem Originalbild verwendet wird. Damit kann man das Format nachträglich ändern (z.B. von 4:3 auf 16:9), störende Bildinhalte wegschneiden oder Bildinhalte die einem wichtig sind vergrößern. Ist die Auflösung des Originalbildes hoch genug tritt dabei keine (wesentliche) Verschlechterung der Bildqualität auf.

bearbeitet von - Geo -
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...